Zwilipps letzter Dorflehrer

Max Michaelis war der letzte Lehrer von Zwilipp. Er unterrichtete alle Kinder des Dorfes und kannte wie dereinst sein Vorgänger Ferdinand Asmus die Familien bestens. Zusammen mit seiner Frau Emma wohnte er im 1908 erbauten Schulhaus. Beide Söhne fielen im Zweiten Weltkrieg. Als die Russen in Zwilipp einmarschierten, wurde Max Michaelis festgenommen und sollte mit weiteren Männern des Dorfes nach Kolberg abtransportiert werden. Unterwegs ist er des Nachts geflohen, kam nach Hause und hat zusammen mit seiner Frau Selbstmord begangen. Michaelis erschoss sich, seine Emma tötete sich mit Gift.

« Vorheriges Bild Nächstes Bild »