Die Dorfhochzeit

Die Familienfeste waren die Höhepunkte des dörflichen Lebens: Wenn auch nicht jede Familie mit jeder verwandt war, so hatten es die Familienangehörigen doch meist nicht so weit zum nächsten Feste. Dieses Bild zeigt die Hochzeitsgesellschaft von Erich und Ida Kindermann. Die Braut war eine geborene Kummrow, Schwester von Paul Kummrow, womit das Fest selbstverständlich im Elternhaus der Braut gefeiert wurde. Beide Eheleute waren Schneider, wenngleich der verwitwete Gatte Erich als reisender Kornsiebmacher in das pommersche Dorf gekommen war. Das Besondere an diesem Bild: Nahezu alle Namen konnte Fritz Kummrow sen. auch sechs Jahrzehnte später der Nachwelt überliefern. Obere Reihe von links: Albert Kummrow (Bruder des Großvaters Heinrich), sein Sohn Erich Kummrow, Hedwig Braasch, ihre Schwester Elisabeth Braasch,?, Otto Schuhmacher, Helmut Scharping, Irmgard Braasch, Paul Kummrow mit Sohn Paul auf dem Arm, Lotte Gehrt, Trude Gehrt, Hans Rackow und Frieda Rackow. Zweite Reihe von oben, von links: Grete, geb. Rackow, Ehefrau von Albert Kummrow, Olga Braasch, Frieda Schuhmacher, Max Braasch, Frau Pastor Adam, Martha Schuhmacher, Ernst Schuhmacher, Großvater Kindermann, Emmi Michaelis, Frau Nitz, Urgroßmutter Ulrike Kummrow, Lehrer Max Michaelis, Urgroßvater Heinrich Kummrow, Ernst Nitz, Mike Backe, ?, ? Anhut, Schwester von Erich Kindermann, ? Frau von Franz Scharping, Herr Anhut, Marie Gramenz, geb. Kummrow, Willi Gramenz, Franz Scharping (er war der Ortsbriefträger, der täglich mit dem Rad aus dem benachbarten Degow kam). Dritte Reihe von oben, von links, sitzend: Hermann Schuhmacher, sein EnkelKarl-Heinz Schuhmacher, Pastor Hermann Adam, das Brautpaar Ida und Erich Kindermann, geb. Kummrow, Erna Gramenz. Untere Reihe auf dem Boden, von links: Fritz Kummrow sen., Werner Michaelis, Olga Schuhmacher, Heinrich Schuhmacher, Ruth Kindermann, Tochter des Gatten aus erster Ehe, Heinz Anhut, Hans Michaelis, Edith Nitz, Sophie Nitz, Martin Kummrow. Letzterer hatte sich auf dem Weg zur Kirche noch verletzt – er war vor einen Torpfeiler gelaufen. Das Bild stammt aus dem Besitz der Patentante des Autors, Erna Pieper, geb. Gramenz. Die Nichte der damaligen Braut, als Kind mit weißer Schleife im Haar auf diesem Bild zu sehen, pflegt heute noch das Grab ihrer Tante in Emlichheim, Kreis Nordhorn.

« Vorheriges Bild Nächstes Bild »